Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Nachweis- und Vermittlungsbedingungen gelten für den Geschäftsverkehr zwischen der Claus Dannehl Immobilien (nachfolgend als CDI genannt) als Auftragnehmer und dem Kaufinteressenten oder Mietinteressenten als Auftraggeber (nachfolgend auch als AG genannt), der Leistungen der CDI für sich oder Dritte in Anspruch nimmt.

1. Der Auftraggeber schließt mit CDI einen Maklervertrag auf unbestimmte Zeit, dem der Inhalt dieser Nachweis- und Vermittlungsbedingungen zugrunde liegt.
2. Der Auftraggeber verständigt CDI, wenn er an dem Nachweis weiterer Objekte nicht mehr interessiert ist. Einer Kündigungsfrist bedarf es von keiner Seite.
3. Die Provision lt. Ziffer 4 ist von CDI verdient, wenn die Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit von CDI ursächlich oder mitursächlich für den Abschluss eines Kaufvertrages oder Mietvertrages zwischen dem AG und dem Grundstückseigentümer oder Vermieter war.
4. Die Käuferprovision beträgt, sofern auf dem Exposé kein abweichender Provisonssatz vermerkt ist, 3 % plus gesetzlicher Mehrwertsteuer (derzeit also 3,57 % inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer), fällig am Tage des notariellen Vertragsabschlusses, berechnet von dem Kaufpreis inklusive Inventar und sonstige an den Verkäufer oder Grundstückseigentümer zu entrichtende Leistungen. Die Provision für Verträge über Optionen, Vorkaufsrechte oder andere Verträge, die den Käufer juristisch in die Lage versetzen, innerhalb einer festgesetzten Frist das Objekt zu erwerben, beträgt 1 % plus gesetzlicher Mehrwertsteuer (derzeit also 1,19 % inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer). Derartige Provisionen werden auf die endgültige Käuferprovision angerechnet, wenn der Kaufvertrag rechtskräftig ist! CDI ist berechtigt mit dem Verkäufer eine Verkäuferprovision zu vereinbaren und für den Verkäufer tätig zu werden.
5. Die Mieterprovision beträgt bei Mietwohnungen, sofern auf dem Exposé kein abweichender Provisonssatz vermerkt ist, 2 Nettokaltmieten plus gesetzlicher Mehrwertsteuer (derzeit also 2,38 Nettokaltmieten inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer), fällig am Tage des Mietvertragsabschlusses. Bei gewerblichen Mietverhältnissen oder Pachtverhältnissen beträgt die Provision 3 Monatsmieten (derzeit also 3,57 Monatsmieten inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer), sofern auf dem Exposé kein abweichender Provisonssatz vermerkt ist, fällig am Tage des Vertragsabschlusses, berechnet von dem Mietpreis inklusive Inventar und sonstige an den Vermieter oder Verpächter zu entrichtende Leistungen. CDI ist berechtigt, mit dem Vermieter oder dem Verpächter eine Vermieterprovision oder eine Verpächterprovision zu vereinbaren und für den Vermieter oder Verpächter tätig zu werden.
6. Erwirbt der AG des nachgewiesene Objekt im Wege einer öffentlichen Versteigerung, so erhöht sich der in Ziffer 4 genannte Provisionssatz von 3 % auf 5 % des Versteigerungserlöses (derzeit also von 3,48 % auf 5,80 % inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer). Die Provision ist in diesem Fall am Tage des Zuschlages fällig und verdient.
7. CDI hat auch einen Provisionsanspruch in ortsüblicher Höhe für branchenübliche Geschäfte, die jeweils zwischen dem AG und dem Verkäufer oder Vermieter ersatzweise oder zusätzlich abgeschlossen werden, soweit diese Geschäfte auf dem Nachweis des Verkäufers oder Vermieters zurückzuführen sind und andere Objekte des Verkäufers oder Vermieters betreffen.
8. Der AG erkennt den Nachweis durch CDI an, sofern er nicht unverzüglich nach dem Erhalt des Angebotes schriftlich darauf hinweist, dass ihm das Objekt bereits von dritter Seite angeboten wurde. Dabei ist der Anbieter zu nennen.
9. Die Provisionspflicht als solche wird nicht durch abgeänderte Verkaufsbedingungen oder Mietbedingungen beeinflusst.
10. Der AG verpflichtet sich, CDI über den jeweiligen Stand der direkt mit dem Verkäufer oder Vermieter geführten Verhandlungen von sich aus zu unterrichten. Dies gilt insbesondere für den Abschluss eines Kaufvertrages oder Mietvertrages ohne Hinzuziehung von CDI.
11. CDI ist nicht ermächtigt, für den jeweiligen Verkäufer oder Vermieter Vermögenswerte entgegenzunehmen.
12. Der AG sichert CDI eine absolut vertrauliche Behandlung der erhaltenen Angebote zu und verbürgt sich für die gesamte Käufer- und Verkäuferprovision oder Mieter- und Vermieterprovision, sofern ein Kaufvertrag oder Mietvertrag zwischen dem Verkäufer oder Vermieter und einem Dritten aufgrund einer Weitergabe dieser Informationen zustande kommt.
13. Erfüllungsort ist Greiling, Gerichtsstand ist Wolfratshausen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.